fbpx

Alles was Sie über Level I & II Daten wissen müssen!

 In Articles

Grundsätzliches über Datenfeeds:

Eines der wichtigsten Werkzeuge mit denen Trader ihre Geschäfte tätigen, sind Marktdaten, die allgemein als Level I und Level II Marktdaten bezeichnet werden. Diese Daten beinhalten Informationen über aktuelle Preise und kürzlich abgeschlossene Geschäfte. Grundsätzlich bieten Level II mehr Informationen als Level I Daten, ob Sie diese wirklich benötigen wird in diesem Artikel näher beleuchtet.

Händler entscheiden dabei, welchen Datenfeed sie für ihren Handelsstil benötigen, und abonnieren diesen Datenfeed über ihren Broker oder direkt beim Anbieter. Je nach Broker und Anbieter können Level I und Level II mit unterschiedlichen Kosten verbunden sein. Mit einem kapitalisierten Futurekonto und die Einstufung als „Non Proffesional“ können erhebliche Kosten geparrt werden. Sie müssen stets wissen wo Ihre Marktdaten herkommen und diesen Daten 100% vertrauen können, es geht um Ihr Geld.

Achten Sie daher auf die Unterschiede bei den Datenfeeds, damit Sie nicht für etwas bezahlen, das Sie nicht benötigen.

Es gibt einige Handelsplatformen vorwiegend aus dem Russisch sprachigen Raum die Marktdaten sehr „Billig“ oder gar ohne abgabe der Exchange Fees ihren Kunden weitergeben. Das ist a) Illegal b) nicht Transparent und c) Wissen Sie nicht woher Ihre Marktdaten kommen. Sie haben im Falle einer Reklamation, Fehlausführung oder Beanstandung eines Trades keine Chance. Orderrouting ist nicht gleich Datenfeed!

Gleich wie bei der richtigen Brokerwahl (Letztendlich geht es ja um Ihr Geld und um Ihre Sicherheit beim Handeln an den Börsen) gilt es auch eine vertrauenswürdige und legale Quelle für Ihre Markedaten zu haben!

Am beispiel der CME:

Der Datenfeed für CME Märkte kostet Sie mit Broker und kapitalisiertem Konto meist 15$ Exchange Fees im Monat – nur durch den Broker und kapitalisierten Konto können sie als Non-Professional geführt werden und diese günstigen Preise erhalten.

Der gleiche Datenfeed kostet Sie, wenn sie eine Software ohne Broker bzw Direkt bei einem Feed Anbieter Buchen um die 115$ im Monat, da die „Non-Professional“ Einstufung durch die Börse ausschließlich Kunden mit Kapitalisiertem Konto und lizensierten Brokern vergeben wird.

Hierbei Handelt es sich um die reinen Börsengebühren (Exchange Fees) die von der jeweiligen Börse eingehoben werden, hinzu kommt bei Trades, sofern sie nicht am Demokonto stattfinden Routing/Ordergebühren. Diese Gebühren werden bei Brokern als Roundturn angegeben – also das Öffnen und schließen einer Position bzw. eines Kontraktes/Stück. (Routing Gebühren + Broker Gebühren)

Auf verzögerte Marktdaten fallen im Normalfall keine Exchange Fees an – je nach Börse sind das zwischen 15-30 minuten verzögerung. Grundgebühren an manche Feed Lieferanten können trotzdem anfallen (API Grundgebühren).

Eine Offizielle Liste der „Vendoren“ (Datenfeed Lieferanten, die Ihnen Datenfeeds der Börse liefern dürfen findet man auf den Webseiten der Börsen z.B. hier CME/EUREX). Diese Firmen zahlen eine sehr teure Lizenz an die Börsen um die Marktdaten an ihre Kunden verteilen zu dürfen – Exchange Fees zahlt der Endkunde dennoch immer. Firmen wie CQG oder Rithmic leben ausschließlich von den Orderrouting Gebühren, ein weiterer Grund wieso Datenfeeds ohne Broker um einiges teurer sind.

Sollten sie auf Tradingplatformen stoßen, die Ihnen Datenfeeds für zig verschiedene Börsen (im oberen beispiel sind nur Kosten der CME beschrieben) zu einem „verlockendem“ Preis oder sogar Gratis liefern, ist dies sehr wahrscheindlich illegal und sehr fragwürdig – diesen Anbietern und auch deren „Werber“ scheint auch egal zu sein Ihre Kunden in die illegalität zu treiben – ich kann Ihnen davon nur abraten!

Letztendlich muss sich eben jeder selbst entscheiden ob man sich zu den professionellen händlern zählen will. Auch sollte jeder im stande sein, die 15$ im monat an die Börse zu zahlen. Aber nun zum eigentlichen Kontent:


Level 1 Marktdaten

Die grundlegenden Marktdaten werden als Level I bezeichnet und beinhalten die folgenden Informationen:

  • Der höchste Preis, zu dem jemand bereit ist, einen Vermögenswert zu kaufen. (Markttiefe 1)
  • Die Anzahl der Aktien, Forex-Lots oder Kontrakte, die Händler versuchen, zum Geldkurs zu kaufen.
  • Der niedrigste Preis, zu dem jemand bereit ist, einen Vermögenswert zu verkaufen. Auch „Angebotspreis“ genannt. (Markttiefe 1)
  • Die Anzahl der Aktien, Forex-Lots oder Kontrakte, die zum Briefkurs verkauft werden.
  • Der Preis, zu dem die letzte Transaktion stattgefunden hat.
  • Die Anzahl der Aktien, Forex-Lots oder Kontrakte, die an der letzten Transaktion beteiligt waren.

Level 1 Marktdaten liefern alle Informationen, die für den Handel mit den meisten chartbasierten Handelssystemen erforderlich sind. Wenn Sie mit Priceaction oder einer Technisch- indikatorbasierten Strategie handeln, sind lediglich Marktdaten Level I erforderlich.

Scalper oder Händler, die aufgrund von Änderungen in der Art und Weise, wie andere Marktteinehmer bieten und anbieten handeln (Orderbuch), verwenden meist Level II Datenfeeds, die mehrere Preise am BID und ASK anzeigen.


Level II Marktdaten / Orderbuch

Level II liefert mehr Informationen als Level I Daten. Hauptsächlich zeigt es nicht nur das höchste Gebot und Angebot, sondern auch Gebote und Angebote zu anderen Preisen – Das Orderbuch.

  • Je nach anbieter des Datenfeeds werden 5 bis zur kompletten Orderbuchtiefe mit allen dort geparkten Orders inklusieve der Änderung in echtzeit angezeigt. Das heißt, Sie sehen nicht nur das aktuelle Gebot, sondern auch alle darunter und darüber liegenden Gebote.
  • Gebotsgrößen: In Aktien werden in der Regel alle $0,01, und Futures ein Gebot pro Tick abgebildet. Wenn eine Lücke zwischen dem aktuellen Gebot und dem nächsten Gebot besteht, bedeutet dies in der Regel, dass die Aktie oder der Kontrakt eine größere Geld-/Briefspanne haben (Spread).

Die Level II Marktdaten liefern die zusätzlichen Informationen, die für den Handel aufgrund von Änderungen in BID und ASK erforderlich sind.

Auch zeigen Ihnen Level 2 Daten an, an welcher stelle Ihre Limit Order im Buch liegt (Que). Wenn sie eine Limit Order zu einem bestimmten Preis in den Markt legen, werden zuerst alle anderen ausgeführt die vor ihnen im markt liegen – an welcher stelle sie stehen kann mit Level 2 Daten und mit ATAS in echtzeit verfolgt werden.

Einige Händler schauen sich gerne an, wie viele Aktien/Kontrakte geboten werden und wie viele angeboten werden. Dieses kann anzeigen, welche Seite eifriger oder leistungsfähiger ist und kann die kurzfristige Richtung des Preises voraussagen. Diese Taktik wird mit der Beobachtung der letzten Transaktionen kombiniert. Wenn die meisten Transaktionen zum ASK stattfinden, bedeutet dies, dass der Preis kurzfristig sinken könnte, oder der Preis steigen könnte, wenn die meisten Transaktionen zum BID stattfinden würden. Diese Methode kann auch mit chartbasierten Strategien kombiniert werden.

Level II wird auch als Orderbuch bezeichnet, da es die erteilten Aufträge anzeigt, die auf ihre Ausführung warten. Ein Auftrag wird ausgeführt, wenn jemand anderes bereit ist, zum gleichen Preis zu handeln. Level II wird auch als Markttiefe bezeichnet, da sie die Anzahl der zu jedem Geld- und Briefkurs verfügbaren Kontrakte anzeigt.


Verfügbarkeit und Preise

Legale Marktdaten stammen direkt von dieser Börse oder einem offiziellen Vendoren (siehe Liste oben), die den Markt den Sie Handeln wollen anbietet. Die New York Stock Exchange (NYSE) stellt beispielsweise Level I und II für all die an der NYSE notierte Aktien und ETF’s zur Verfügung. Day-Trader erhalten die Marktdaten über ihre Brokerage oder vom Feedanbieter Direkt. Level I und II ist für Futures und Aktien verfügbar. Einige Forex Broker bieten auch Level II Marktdaten an, wenn auch nicht alle. Diese bilden aber nur das Orderbuch und das Volumen des jeweiligen Brokers ab.

Grundsätzlich kostet Level II mehr als Level I. Einige Broker können Daten-Feeds kostenlos zur Verfügung stellen, verlangen aber in der Regel höhere Provisionen, um diese zu kompensieren. Forex-Broker, die Level II anbieten, berechnen normalerweise keine Gebühren dafür.

Wie setzen sich die Kosten für einen Datenfeed zusammen?
Exchange Fees + API gebühren

Wie setzen sich die Kosten für einen Trade zusammen?
Routing gebühren + Broker Kommision

ATAS bietet Ihnen eine Vielzahl an verschiedener Feed & Routing Schnittstellen an, die Sie beziehen können (wird ständig erweitert) – LINK

Recent Posts
Kontakt

Wir sind gerade nicht da, aber du kannst uns eine Nachricht senden und wir werden uns in kürze bei dir melden!

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search